fingerbeeren-spiralen-web
Nierenmeridian
Nierenmeridian

Gunne von Richthofen ist eine sehr erfahrene Jin Shin Jyutsu-Therapeutin. Seit über 30 Jahren praktiziert sie diese "Ordnungstherapie". Haben Sie Fragen, die über diese Website hinausgehen? Rufen Sie einfach an!

Wie stellt Jin Shin Jyutsu die Ordnung im Körper wieder her?

Jin Shin Jyutsu (sprich: Jin Schin Jitsu) ist eine Jahrtausende alte japanische Heilkunst, die die Vorläuferin der chinesischen Akupunktur ist. Sie dient der Aufrechterhaltung aller Funktionen des Energiesystems im menschlichen Organismus, die wir statt mit Nadeln mit den Händen regulieren.

Unser Körper ist von einem dichten Energiebahnnetz, den sogenannten Meridianen durchzogen, auf denen eine größere Anzahl von Schlüsselpunkten liegt. Auf diesen Energiebahnen kann es zu Blockaden kommen. Hier setzt die Arbeit mit den Händen ein. Bei jedem Menschen ist die linke Hand negativ und die rechte Hand positiv gepolt.

Die Ordnung wieder herstellen

Durch die Berührung bestimmter Schlüsselpunkte mit beiden Hände entsteht eine Spannung (ähnlich dem elektrischen Licht), die die Energie gezielt zu den entstandenen Blockaden leitet. So lassen sich Störungen und Staus als Verursacher von Unwohlsein und Krankheiten beseitigen. Die Ordnung im Körper wird wieder hergestellt. Aus diesem Grund spricht man bei Jin Shin Jyutsu auch von der Ordnungstherapie unter den Naturheilverfahren.

Ursachen an unvermuteten Stellen

Bei dieser Therapie zeigt die Pulsdiagnose an, wo die „Baustellen“ im Körper sind. Oft haben Krankheiten ihre Ursachen an ganz unvermuteten Stellen. So kann beispielsweise eine Störung auf dem Nierenmeridian zu erheblichen Knieproblemen, brüchigen Fingernägeln oder Sodbrennen führen.

Was kann mit Jin Shin Jyutsu behandelt werden?

Die Liste der Krankheiten und Probleme, die mit JSJ erfolgreich behandelt werden können, ist nahezu unendlich. Um nur einige zu nennen: Augenprobleme, Blasenschmerzen, Bandscheibenvorfall, Bronchitis, Diabetes, Durchfall, Erschöpfung, Fieber, Gallenkolik, Gelenkprobleme, Grippe, geschwollene Handgelenke, Heiserkeit, Herzprobleme, Hitzewellen, Hüftschmerzen, Inkontinenz, Knieprobleme, Krampfadern, Netzhautablösungen...
Auch chronische Erkrankungen sind bei Jin Shin Jyutsu in besten Händen.

Sehr wichtig ist die aktive Mitarbeit der Patienten, die mit ihren eigenen energetischen Kräften wesentlich zu ihrer Heilung beitragen.